E-Mobilität
- in allen Facetten

E-Auto Modelle & Reichweite: Alle Infos

Neben Faktoren wie Reichweite ist insbesondere das Thema der Wirtschaftlichkeit entscheidend. Auf dieser Seite finden Sie Informationen dazu, dass sich E-Autos langfristig finanziell lohnen, welche E-Modelle Sie bei uns bekommen können und Tipps wie Sie die Reichweite Ihres E-Fahrzeuges beeinflussen können.

TCO-Vergleich 

Eine große Befürchtung vieler Menschen, die sich für E-Mobilität interessieren, sind die hohen Kosten. Allerdings können E-Fahrzeuge in der Summe der Betriebskosten günstiger sein als vergleichbare Fahrzeuge mit Verbrenner. Es lohnt sich die einzelnen Komponenten wie Entgelt, Treibstoff-/Energieverbrauch, Wartung, Reifen, Reifenlagerung, Versicherung und Kfz-Steuer näher anzusehen. In der folgenden Grafik soll die Preisersparnis zwischen Elektrofahrzeug und Verbrenner veranschaulicht werden. Dabei haben Sie insbesondere folgende Vorteile beim Elektrofahrzeug (=Kosteneinsparungspotenziale) : 

  • E-Mobilitätsbonus & Investitionsprämie
  • Kein Sachbezug bedeutet geringere Lohnnebenkosten für den Arbeitgeber 
  • Keine NoVa
  • Vorsteuerabzug
  • Keine motorbezogene Versicherungssteuer

Berechungsparameter:

Finanzierungsprodukt: Operating Leasing (inkl. Abzug der staatlichen Förderung für E-Modelle) / Laufzeit 48 Monate / Kilometer: 30.000 / B2B-Wartung / Flotten-Versicherungstarif (Kasko, Haftpflicht, Schadenabwicklung) / Reifendimension lt. Standardbereifung Hersteller / Treibstoff/Energieverbrauch lt. Herstellerangaben / Mischsatz beim Treibstoff (1,3 Euro/l) und kw/h (0,30 Cent) / Optimales Fahrverhalten unter besten Witterungsverhältnissen 

 

Anhand der Grafik wird deutlich, dass die Wartungskosten des ID.3 etwa 30-40% unter denen eines vergleichbaren Verbrenners liegen können. Zudem haben die E-Modelle zwar einen höheren Anschaffungspreis, weisen dafür aber geringere Kosten für den Treibstoff auf, da Strom zumeist günstiger ist als Kraftstoff. Das bedeutet am Ende eine Kostenreduktion.  Dabei gilt es aber zu beachten, dass es sich hier um eine Modellrechnung handelt und je nach  individuellem Fahrverhalten und Einsatzort des Fahrzeuges der Kostenvorteil divergieren kann. 

Ein wesentlicher Faktor aus Sicht des Umweltgedankens ist der C02-neutrale Ausstoß bei den Elektrofahrzeugen. Nachdem die Höhe der Kfz-Steuer von der C02-Emission des Fahrzeuges abhängt und diese aufgrund der zunehmenden Klimaschutzbemühungen der Regierung weiter steigen kann, sind positive Effekte auf die TCO Kosten des Elektrofahrzeuges sichtbar.

Ein wichtiges Argument hinsichtlich der Kosten sind die Subventionen des Staates. Auf unserer Landingpage zum Thema Förderungen von Elektromobilität finden Sie alle aktuellen Infos.

Werden die einzelnen Komponenten für die TCO's addiert ergibt sich daraus ein Preisvorteil für das Elektrofahrzeug, trotz höherer Anschaffungskosten.

Restwert-Vergleich Elektro vs. Verbrenner*: 

Die nebenstehende Grafik zeigt Ihnen, dass die Anschaffungspreise für die E-Fahrzeuge höher ausfallen als für die Verbrennermodelle.

Die Restwerte in Prozent sind bei der angenommenen Laufzeit von 48 Monaten und 30.000km p.a. bei den verglichenen Modellen fast identisch.

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um eine Modellrechnung handelt und daher auch von einem maßgeschneiderten und kundenspezifischen Angebot abweichen kann.

Fordern Sie Ihr individuelles Fahrzeugangebot bei unserem Vertriebsteam an.  

Berechnungsparameter:

* Alle Beträge inkl. Nova, inkl. CO2 Steuer, exkl. UST (Nova und CO2 Steuer nur bei Verbrennern) / Finanzierungsprodukt: Operating Leasing

Welche Modelle stehen zur Verfügung? 

Elektroauto ist nicht gleich Elektroauto. Für jedes Einsatzgebiet und jeden Fuhrpark bieten wir Ihnen das optimale Modell kombiniert mit dem für Sie idealen und C02-reduzierenden Antrieb.

  • Elektro 
  • CNG
  • Plug-in-Hybrid
  • Mild-Hybrid

Finden Sie in unserem  virtuellen Katalog Ihr Wunschauto - einfach, bequem und mit wenigen Klicks online.

Kurze Strecken

 

Leistung, hohe Reichweite, Repräsentativität

Transporter

 

Fahren Sie vor allem kurze Strecken in der Stadt, kommen der SEAT Mii electric oder der ŠKODA CITIGOe iV ins Spiel. Sie überzeugen durch ihre Wendigkeit und ihr einfaches Handling.

Wollen Sie ein Elektroauto, das hinsichtlich Leistung, Reichweite und Repräsentativität keine Wünsche offen lässt, bieten wir die Modellpaletten der Marken Volkswagen, Audi, ŠKODA, SEAT und Porsche an. Deren Flaggschiffe Audi e-tron, ŠKODA Enyaq, SEAT Leon SP, die VW ID.-Modelle sowie Porsche Taycan bewegen sich u.a. in den Segmenten Kompaktwagen und SUV.

Wenn Ihre Flotte laufend Güter transportiert, sind Sie mit einem Nutzfahrzeug wie dem e-Crafter gut beraten. Der VW ID.Buzz Cargo (Produktionsstart 2022) punktet mit seiner hohen Reichweite die dank des Solardachs noch erweitert wird. Laden ohne Ladesäule nur mit der Kraft der Sonne. Clevere Nachhaltigkeit - auf einem ganz neuen Niveau.

Natürlich bieten wir neben den Modellen der VW Gruppe, auch E-Fahrzeuge aller Marken an. Unser Key Account Management Team für Kooperationsmarken berät Sie sehr gerne und organisiert für Sie Ihr maßgeschneidertes Fahrzeugangebot für Ihr emissionsfreies Fremdmarken-Wunschfahrzeug. Weiter Informationen können auf unserer Webseite zu den Fremdmarken abgerufen werden.

Begriffserklärung Reichweite

Eines der wichtigsten Elemente beim Thema Elektroauto ist die Reichweite. Sie bezeichnet die Strecke, die Elektro- oder Hybridfahrzeug zurücklegen kann, bevor die Batterie wieder aufgeladen werden muss. Sie ist von Modell zu Modell unterschiedlich und von mehreren Faktoren abhängig. Dazu zählen etwa:

  • Kapazität der Batterie: Je größer sie ist, desto größer die Reichweite. Allerdings nimmt diese im Laufe der Zeit ab, wie man es etwa auch von Smartphones kennt. Experten meinen, dass die Akkuleistung nach etwa 100.000 Kilometern zwischen 70 % und 80 % der ursprünglichen Leistung liegt.
  • Verbrauch: Beim Energieverbrauch pro Kilometer geht es um die tatsächlich benötigte Leistung. Diese ist wiederum vom Gewicht des Fahrzeugs, von der Beschaffenheit der Strecke, dem Fahrstil und der elektronischen Ausstattung des jeweiligen Modells abhängig.
  • Äußere Einflüsse (Wetter): Bei besonders kalten Temperaturen sinkt der Wirkungsgrad der Leistungselektronik und des Antriebsstrangs. Das bedeutet, dass die Reichweite von E-Autos im Sommer höher ist als im Winter. Grund dafür ist, dass die notwendigen chemischen Reaktionen bei Kälte langsamer ablaufen als bei höheren Temperaturen.

Reichweite: Gutes Wetter und Stadtverkehr begünstigt

Mit steigender Beliebtheit der E-Autos hat sich auch das Thema Reichweite zu einem der wichtigsten der Branche entwickelt. Worauf man bei der Reichweite achten muss, wie man sich diese ausrechnen kann und wie man sie positiv beeinflussen kann, finden Sie auf dieser Seite.

Die beiden Grafiken stellen die mögliche Reichweite von E-Autos auf zwei Ebenen dar. In der linken Grafik wird ersichtlich, dass die Reichweite in der Stadt und bei gutem Wetter höher ist, als bei schlechtem Wetter. Selbiges gilt für die Autobahn, wenngleich die Reichweite dort kürzer ist, als in der Stadt. Grund dafür ist die höhere Geschwindigkeit, die mehr Akku-Kapazitäten erfordert.

Anhand der rechten Grafik wird deutlich, dass bei gutem Wetter die Reichweite allgemein höher ist, als bei schlechtem Wetter. Grund dafür ist abermals die höhere Akku-Kapazität, die bei tieferen Temperaturen notwendig wird.

Wie kann ich die Reichweite meines E-Autos optimieren? 

Damit Sie die Reichweite eines E-Autos herausfinden können, gibt es eine einfache mathematische Formel:

Akkukapazität ÷ Verbrauch/100 km = Reichweite 

Die Akkukapazität und der Verbrauch sind dabei in Kilowattstunden anzugeben. Sollten Sie diese Zahlen nicht wissen, können Sie diese in Ihrer Bedienungsanleitung nachlesen. Wichtig ist, dass das Ergebnis (in Kilometern) einen Maximalwert darstellt. Das bedeutet, dass es sich um eine Orientierungshilfe handelt und um keine garantierte Kilometerleistung. Sollte die Reichweite zu niedrig sein, gibt es ein paar Möglichkeiten, diese positiv zu beeinflussen.

  • Elektronik minimieren: Wenn möglich, sollten Sie während der Fahrt elektronische Geräte wie Navigationssysteme, Radio oder Klimaanlage soweit reduzieren wie nur möglich. Auf diese Weise wird die Batterie des E-Autos geschont.
  • Auf den richtigen Reifendruck achten: Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Reifendruck. Ist er zu niedrig, wird der Rollwiderstand gesteigert und das bedeutet einen erhöhten Verbrauch. 
  • Eigenen Fahrstil optimieren: Ständiges Bremsen und Beschleunigen erschöpft Ihre Batterie. Informieren Sie sich deshalb, welche Geschwindigkeit für Ihr Fahrzeug ideal ist und fahren Sie auf vorausschauend. 

Neue Aktionen

e2go für den VW ID.3 und VW ID.4: Das Elektrokomplettangebot zu Ihrem Preisvorteil

Das ID-e2go-Paket sorgt für Fahrtwind

Jetzt ist der Zeitpunkt in jeder Hinsicht günstig, um Ihren neuen VW ID.3 oder VW ID.4 zu finanzieren. Mit dem ID-e2go-Businesspaket lagern Sie ganz nach dem Motto "Mieten - Nutzen - Zurückgeben" jedes Risiko in Bezug auf Technologie- und Restwert-Entwicklung an die Porsche Bank aus. Zusätzlich profitieren Sie als ID-Kunde von kostenloser Garantie und SERVICE für 5 Jahre / 100.000 km sowie der staatlichen Investitionsprämie.